kopf

Rentweinsdorf und Ebern sowie die nahe Umgebung haben selbst einiges für Ihren Urlaub zu bieten. Neben den gemütlichen Lokalen und Kneipen gibt es eine Menge an Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Sie werden begeistert sein von malerischen Fachwerkhäusern, den winkeligen Gässchen, der mächtigen Befestigungsmauer und den wuchtigen Türmen der Altsstadt, die von den vergangenen Jahrhunderten zeugen. Gepflegte Parkanlagen, die reichlich mit Ruhebänken versehen sind, laden zum verweilen ein. Auf gut markierten Wanderwegen haben Sie vielfältige Möglichkeiten zu kleineren und größeren Touren. Dazu lange Radwege, die man auch zum fahren auf Inline-Skates nutzen kann.

Rentweinsdorf

Die dreiflügelige Rokoko-Anlage (1751/65) ist in einen Park eingebunden. Vorfahren der Familie von Rotenhan haben in der fränkischen Geschichte eine bedeutende Rolle gespielt. Drei Brüder sind auf einer Grabplatte in der gegenüberstehenden Kirche abgebildet. Östlich der Baunach verläuft eine alte Königsstraße.

contentbild10

Auch die nähere Umgebung hat einiges zu bieten:

Bamberg

 Ca. 30 Km entfernt. Alte Kaiserstadt mit dem Bamberger Dom, Bamberger Reiter, Klein- Venedig, Altstadt, Rauchbierschänken, altes Rathaus, Schiffahrt und vielem mehr.
Machen Sie unbedingt einen Spaziergang durch die berühmte Altstadt und fahren mit einem Schiff durch "Klein Venedig". Für einen Tagesausflug also geradezu ideal und mit Bus oder Bahn bzw. mit dem Auto schnell zu erreichen.

Bamberg ist mit seiner historischen Altstadt und den vielen kleinen liebevoll eingerichteten Gaststätten zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

Coburg

Ca. 28 km entfernt, Veste mit Kunstsammlungen, Residenzschloss Ehrenburg mit Gemäldesammlung. Dazu der Hofgarten und das Landestheater. Bilder sind von der Altstadt, der Veste und dem Schlossplatz mit der Ehrenburg.

In ganz Deutschland mittlerweile bekannt ist das Schlossplatzfest im Sommer, an dem sich internationale Stars die Ehre geben. Auch Coburg ist verkehrstechnisch schnell zu erreichen. Richtung Coburg entlang dem Itzgrund befinden sich auch lange Strecken zum Inliner oder Fahrrad fahren.

Vierzehnheiligen bei Staffelstein

(ca. 28 km entfernt)
Die feierliche Einweihung der von Balthasar Neumann erbauten prächtigen Barock-Rokkoko-Kirche erfolgte nach 29-jähriger Bauzeit am 16. September 1772 durch Fürstbischof Adam Friedrich Seinsheim unter dem Abt Malachias Limmer. Aus Mainz kam der kurfürstliche Hofmaler Guiseppe Appiani für die Ausmalung der Fresken und Altarbilder. Wessobrunner Stukkateure arbeiteten unter der Leitung von Johann Michael Feichtmayr und Üblher an der Ausstattung der Kirche (Dekoration, Altäre, Kanzel, Gnadenaltar) in der neuen Rokkoko-Manier. Die wohl gelungenste Figur der Kirche stellt den hl. Wendelin, den Patron der Schäfer, dar, der im hinteren linken Seitenaltar auf der rechten Seite steht.

Kloster Banz

Ganz in der Nähe von Vierzehnheiligen liegt Kloster Banz. Ehemalige Benediktinerabtei, 1069 gegründet, heute Seminarstätte der Hanns-Seidel-Stiftung. Die Brüder Dientzenhofer und Balthasar Neumann haben an diesem großen Werk des Barock gebaut. Klosterkirche mit prunkvollem Innern. Prähistorisches Museum mit Versteinerungen, unter anderem einem zwei Meter langen Ichthyosauruskopf.


Sollten Sie weitere Fragen haben, so können Sie sich direkt an das Fremdenverkehrsamt wenden:

Fremdenverkehrsamt Rentweinsdorf / Ebern
Rittergasse 3
96106 Ebern
Tel.: 0 95 31 / 629-14
Fax: 0 95 31 / 629-52
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Webseite durchsuchen

VG Ebern

Der Markt Rentweinsdorf ist Teil der Verwaltungsgemeinschaft Ebern.

VG  EBERN
Rittergasse 3, 96106 Ebern
Tel.: 0 95 31 / 62 90
info@ebern.de

Events

eventsbild klein

Sie finden hier die Veranstaltungen 2015 zum runterladen und ausdrucken.
Weitere Informationen hier >>>

Vereine

vereinbild klein

Eine Übersicht über Vereine der Region mit den Ansprechpartnern.
Weitere Informationen hier >>>

Aktuelles

aktuelles klein

Weitere aktuelle Beiträge finden Sie im regionalen Onlinemagazin

Zum Magazin hier klicken >>>